Atemprobleme bei Neugeborenen

Inhalt:

In diesem Artikel

  • Ursachen von Atemproblemen bei SĂ€uglingen
  • Anzeichen und Symptome von Atemnot bei SĂ€uglingen
  • HĂ€ufige Atemprobleme bei Babys
  • Behandlung von Atemproblemen bei SĂ€uglingen
  • Tipps fĂŒr betroffene Eltern

Auch wenn wir ein Neugeborenes in unserer Familie glĂŒcklich begrĂŒĂŸen, gibt es immer gewisse Vorsichtsmaßnahmen und Bedenken, die beim Übergeben eines Babys zu beachten sind. Alle neuen Eltern sollten Wert darauf legen, zu jeder Zeit und vor allem in den Wachstumsjahren eines Kindes die richtige Hygiene aufrechtzuerhalten. Es ist ein ĂŒberwĂ€ltigendes GefĂŒhl, wenn Sie mit dem Baby nach der Geburt alleine sind und selbst wenn es niest, wenn Sie besorgt sind. Es gibt bestimmte Probleme, die im Anfangsstadium auftreten können, und eines der hĂ€ufigsten Probleme ist das Atemmuster eines Kindes.

Ursachen von Atemproblemen bei SĂ€uglingen

Wenn die Lungen eines Babys nach seiner Geburt nicht vollstĂ€ndig entwickelt sind, kann es zu Atemproblemen kommen. Obwohl FrĂŒhgeborene die Hauptursache fĂŒr Atemstörungen sind, gibt es bei Neugeborenen bestimmte andere Ursachen fĂŒr Atemprobleme:

1. Atemwegserkrankungen

FrĂŒhgeborene sind bei der Geburt stark dem Risiko von Atemwegserkrankungen ausgesetzt. Atemwegserkrankungen umfassen Atemnot, chronische Lungenerkrankung oder Infektionen in den Atmungsorganen.

2. Nasse Lungenerkrankung

Nasse Lungenerkrankung ist eine Erkrankung, bei der das Baby unmittelbar nach der Geburt fĂŒr kurze Zeit rasch atmet. Es verursacht auch Retraktionen in der Brust beim Einatmen und Ausatmen.

3. Asphyxie

Asphyxie ist eine Bedingung, wenn der Körper von Sauerstoff befreit ist. Dies geschieht, wenn das Baby zum Zeitpunkt der Entbindung, wĂ€hrend der Wehen oder unmittelbar nach der Geburt schlecht atmen konnte, was zu einer unzureichenden Sauerstoffversorgung im Blut fĂŒhrt.

4. LungenentzĂŒndung

LungenentzĂŒndung ist eine Infektion, die durch ein Virus oder Bakterien verursacht wird, die in die Lunge gelangen und die Atemwege entzĂŒnden. Die Ursache fĂŒr eine LungenentzĂŒndung kann auf bestimmte Bedingungen zum Zeitpunkt der Geburt zurĂŒckzufĂŒhren sein.

5. Angeborene LungenentzĂŒndung

Eine angeborene LungenentzĂŒndung ist bei Neugeborenen selten. Bei einigen Babys kann es jedoch zum Zeitpunkt der Geburt zu einer Lungeninfektion kommen, die zu weiteren Atembeschwerden fĂŒhren kann.


Anzeichen und Symptome von Atemnot bei SĂ€uglingen

Die Symptome von Atemstörungen bei Babys sind unmittelbar nach seiner Geburt sichtbar. Die Symptome umfassen:

1. Husten oder heiserer Schrei

Ein heiseres HustengerÀusch beim Atmen deutet auf eine Infektion der Luftröhre oder der Bronchien hin. Diese Verstopfung des Kehlkopfes wird durch Schleimbildung tief in der Nase und in der Luftröhre verursacht.

2. Asthmatisches Keuchen

Ihr Baby könnte an Asthma leiden wenn er unregelmĂ€ĂŸige Atemnot mit Keuchen erfĂ€hrt und beim Ausatmen ein quietschendes GerĂ€usch von sich gibt.

3. Flaches Atmen mit Retraktionen

Flache Atmung mit Retraktionen, dh das EinstĂŒrzen der Brust beim Einatmen und Ausatmen kann ein Hinweis auf eine schwere Atemwegserkrankung sein. In solchen FĂ€llen ist es besser, geeignete Antibiotika und medizinische Behandlung zu erhalten.

4. MĂŒhseliges Atmen mit pfeifendem Ton beim Ausatmen

Ein schnelles Atmen bei Neugeborenen kann ein Zeichen einer LungenentzĂŒndung sein. LungenentzĂŒndung wird durch eine bakterielle Infektion verursacht. Es fĂŒhrt zu schnellem oder intermittierendem Atmen, leichtem Husten und Knistern.

5. Haut blau um Nase, Stirn, Hals oder Mund

Wenn ein Baby an Nase und Mund eine VerfĂ€rbung der Haut oder der blau gefĂ€rbten Haut aufweist, deutet dies darauf hin, dass es in diesen Bereichen möglicherweise nicht genĂŒgend Sauerstoff erhĂ€lt und Schwierigkeiten beim Atmen hat.

6. Atemnot mit Raspy Sound und heiserem Schrei

Dies weist darauf hin, dass Ihr Baby eine Atemwegsinfektion oder ein mögliches Fieber hat.

7. Ausgestellte Nasenlöcher

Ausgestellte Nasenlöcher Das Einatmen von Sauerstoff zeigt, dass das Baby viele Anstrengungen unternimmt, um einzuatmen. Obwohl es möglicherweise nicht an einer ernsthaften Erkrankung liegt, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren.


HĂ€ufige Atemprobleme bei Babys

Wenn Ihr Baby an einer Atemstörung leidet, sind die folgenden Probleme die hÀufigsten Probleme, denen es beim Atmen begegnen kann:

1. Quietschender Ton

Diese Art von lautem GerĂ€usch wird als harmlos betrachtet und wird durch ĂŒberschĂŒssiges Gewebe um den Kehlkopf des SĂ€uglings verursacht. Sie mĂŒssen sich keine Sorgen machen, da dies innerhalb eines Jahres oder so vergehen wird.

2. Atmen mit einem pfeifenden GerÀusch

PfeifgerÀusche treten auf, wenn der winzige Nasengang durch Schleim oder ausgetrocknete Milch verstopft ist. Schleim und Trockenmilch machen den Atemweg noch kleiner und erschweren das Atmen.

3. Schnelles Atmen oder Keuchen

Baby, das schnell atmet oder hechelt, ist heutzutage ĂŒblich. Dies tritt hĂ€ufig im normalen Verlauf auf, und wenn keine Anzeichen einer Krankheit vorliegen, gibt es nichts zu befĂŒrchten.

4. Stau in der Brust

Dies ist ein hĂ€ufiges PhĂ€nomen bei Neugeborenen aufgrund von falscher Milchverdauung oder Aufstoßen. Wenn Sie das Baby aufrecht tragen und sanft auf den RĂŒcken klopfen, wird es sich beruhigen, und sein Atemmuster wird wieder normal.

5. Nasenblock oder verstopfte Nase

Eines der hĂ€ufigsten Atemprobleme bei Babys nachts ist die verstopfte Nase beim Schlafen oder nach dem FĂŒttern. Dies liegt an der verstopften Nase, die beim Schlafen und FĂŒttern Schwierigkeiten verursachen kann, aber keine ernsthafte Ursache fĂŒr einen Alarm ist. Der Schleim kann mit einer Knollenspritze abgesaugt werden und sein Atmen wird wieder normal sein.

6. Transiente Tachypnoe

Dies geschieht bei Babys sofort nach der Geburt. Manchmal sind die Lungen mit zusĂ€tzlicher FlĂŒssigkeit gefĂŒllt, was zu Atemnot fĂŒhrt. In solchen FĂ€llen wird zusĂ€tzlicher Sauerstoff verabreicht, und eine vollstĂ€ndige Erholung kann innerhalb weniger Tage erwartet werden.


Behandlung von Atemproblemen bei SĂ€uglingen

Bei ernsthaften GerĂ€uschen und RĂŒckzĂŒgen ist eine sofortige Konsultation mit einem Arzt unerlĂ€sslich. Weitere Tests und Symptome helfen dem Arzt, Medikamente oder Antibiotika dafĂŒr zu empfehlen. Manchmal werden sogar Röntgenaufnahmen empfohlen, um den Verdacht auf schwere Lungenerkrankungen zu bestĂ€tigen. Mit sofortiger Ă€rztlicher Betreuung, Breitspektrum-Antibiotika und Medikamenten können Atemnot bei Neugeborenen behandelt werden.

Tipps fĂŒr betroffene Eltern

FĂŒr Eltern ist es wichtig, das Atmungsmuster des Babys im normalen Verlauf zu verstehen, damit es verglichen werden kann, wenn das Kind an ungleichmĂ€ĂŸiger Atmung leidet. Eltern mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig den Atem des Babys spĂŒren und aufzeichnen, wie viele AtemzĂŒge er pro Minute einnimmt.

Atemprobleme bei Neugeborenen sind heutzutage recht hĂ€ufig. Sie kann eine Ursache fĂŒr schwere Atemwegserkrankungen bei SĂ€uglingen sein oder nicht, aber bei richtiger Aufsicht der Eltern und sofortiger Ă€rztlicher Betreuung kann diese Erkrankung behandelt werden, wodurch das normale Atmungsverhalten wiederhergestellt wird.

Vorherige Artikel NĂ€chster Artikel

Empfehlungen MĂŒtter