Klumpfuß (Talipes) in Babys

Inhalt:

In diesem Artikel

  • Was ist Klumpfuß?
  • Wie hĂ€ufig ist KlumpfĂŒĂŸe bei Babys?
  • Arten von Klumpfuß
  • Ursachen
  • Anzeichen und Symptome
  • Diagnose des Klumpfußes bei SĂ€uglingen
  • Risiken und Komplikationen
  • Clubfoot-Behandlung
  • Wie kann Clubfoot verhindert werden?
  • Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Die Entwicklung eines Babys hĂ€ngt von mehreren Faktoren ab, wie der ErnĂ€hrung der Mutter, der körperlichen Gesundheit der Mutter und natĂŒrlich der Genetik. Es kann vorkommen, dass Babys mit bestimmten angeborenen Behinderungen geboren werden. Klumpfuß ist eine solche angeborene Missbildung.

Was ist Klumpfuß?

Klumpffuß oder angeborener Talipes equinovarus ist eine angeborene Fußverformung, bei der der Fuß des Babys verdreht ist, weil das Gewebe, das den Muskel mit den Knochen verbindet, kĂŒrzer ist als ĂŒblich. Ein Kind kann mit dem Zustand eines einzelnen Fußes oder eines beidseitigen Klumpffusses geboren werden, bei dem beide FĂŒĂŸe des Babys nach innen gedreht sind.

KlumpffĂŒĂŸe können mild oder schwer sein und machen dem Kind das Gehen normalerweise schwer. Ein Klumpfuß ist nicht schmerzhaft und kann in den meisten FĂ€llen nach der Geburt des Kindes ohne aufwĂ€ndige chirurgische Eingriffe behandelt werden.

Wie hĂ€ufig ist KlumpfĂŒĂŸe bei Babys?

Klumpffuß ist nicht ungewöhnlich und betrifft ein bis zwei von tausend Babys, die in Indien geboren sind. KlumpffĂŒĂŸe bei Jungen sind hĂ€ufiger bei Jungen als bei MĂ€dchen, und die Wahrscheinlichkeit, dass beide FĂŒĂŸe an KlumpfĂŒĂŸen leiden, ist hoch.

Arten von Klumpfuß

Ein angeborener Defekt, der Klumpfuß, kann drei Arten haben:

Idiopathischer Klumpfuß

Idiopathischer oder isolierter Klumpffuß ist die hĂ€ufigste Form von KlumpffußdeformitĂ€t, die zum Zeitpunkt der Geburt eines Kindes vorherrscht. Diese Art von KlumpfĂŒĂŸen betrifft ungefĂ€hr ein bis vier Babys von tausend Lebendgeburten. Diese DeformitĂ€t ist durch einen steifen und steifen Fuß gekennzeichnet und sehr schwer zu handhaben. Wenn sie nicht behandelt wird, kann dies das Leben des Kindes beeintrĂ€chtigen.

Positionierfuß

Die FĂŒĂŸe im positionellen SchlĂ€gerfuß sind viel flexibler als im idiopathischen SchlĂ€gerfuß. Diese Art von KlumpfĂŒĂŸen wird verursacht, wenn sich das Baby in der GebĂ€rmutterposition befindet, wĂ€hrend es sich in der GebĂ€rmutter befindet. Positionsfuß kann von Hand selbst behandelt und in eine neutrale Position gebracht werden.

Syndrom-Klumpfuß

Das Syndrom KlumpfĂŒsse ist eine schwere Erkrankung, bei der die Behandlungschancen mit positiven Ergebnissen gering sind. Dieser Zustand kann oft Teil eines umfassenderen, komplizierteren Syndroms sein.

Ursachen

Obwohl die KlumpfußdeformitĂ€t eine hĂ€ufige Erkrankung ist, wurde der genaue Grund fĂŒr diese Komplikation noch nicht ermittelt. Klumpffuß kann durch die Position des Babys im Mutterleib verursacht werden. Dies wird als posturaler Klumpfuß bezeichnet.

Der Zustand kann auch durch Umwelt- und genetische Faktoren verursacht werden. Ein ungesunder Lebensstil wie Rauchen und Konsum von Drogen wĂ€hrend der Schwangerschaft kann auch dazu fĂŒhren, dass das Baby mit Klumpfuß geboren wird. Ein Baby, das in einer Familie mit Klubfußgeschichte geboren wurde, leidet wahrscheinlich auch an dieser Erkrankung.

Anzeichen und Symptome

Klumpffuß ist im Gegensatz zu vielen anderen vorgeburtlichen Bedingungen bei der Geburt des Babys deutlich sichtbar. Es kann auch wĂ€hrend der vorgeburtlichen Ultraschalluntersuchungen gesehen werden. Im Folgenden sind die Symptome des Klumpfußes aufgefĂŒhrt:

  • Die Ferse zeigt nach unten und die vordere HĂ€lfte des Fußes dreht sich nach innen anstatt gerade zu sein.
  • Kleinere und schwache Wadenmuskeln kennzeichnen diesen Zustand.
  • Das betroffene Bein kann etwas kĂŒrzer bleiben.
  • Eine enge Achillessehne ist wahrscheinlich.
  • Der betroffene Fuß kann einen halben Zoll kĂŒrzer und breiter als der normale Fuß sein.
  • Der Fuß bleibt verdreht und korrigiert sich nicht.

Obwohl dieser Zustand dem Baby keine Schmerzen zufĂŒgt, werden die Symptome offensichtlicher, behindern das Wachstum des Kindes und behindern die freie und agile Bewegung, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird.

Diagnose des Klumpfußes bei SĂ€uglingen

Klumpffuß kann in einigen FĂ€llen wĂ€hrend des vor der Geburt des Kindes durchgefĂŒhrten vorgeburtlichen Ultraschalltests eindeutig identifiziert werden. Zwar kann nichts unternommen werden, um den Defekt vor der Geburt zu korrigieren. Dies gibt den Ärzten jedoch einen Anstoß, den Zustand besser zu verstehen und unmittelbar nach der Geburt zu behandeln.

Der Klumpffuß ist bei der Geburt sichtbar und der Arzt kann ihn anhand der Fußform des Babys erkennen. Manchmal entscheidet sich der Arzt fĂŒr eine Röntgenaufnahme, um den Schweregrad der Erkrankung zu verstehen, bevor sie die notwendigen Schritte zur Behandlung unternimmt.

Risiken und Komplikationen

Der Klumpfuß kann aus verschiedenen GrĂŒnden auftreten. Folgende Faktoren können zu diesem Zustand fĂŒhren:

    Familiengeschichte

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Baby KlumpfĂŒĂŸe hat, ist höher, wenn entweder eine der Eltern oder andere in die Familie geborene Geschwister diesen Zustand haben.

    Umgebung

Rauchen wĂ€hrend der Schwangerschaft oder die Einnahme von Freizeitdrogen kann das Risiko fĂŒr KlumpfĂŒssen erhöhen.

    Angeborene Bedingungen

Klumpfuß kann auch mit den bei der Geburt vorhandenen AbnormalitĂ€ten des Skeletts wie Spina Bifida in Verbindung gebracht werden. In diesem Zustand schließt sich das Gewebe, das das RĂŒckenmark umgibt, nicht richtig und ist eine schwere angeborene Behinderung.

    Mangel an Fruchtwasser im Mutterleib

Zu wenig Fruchtwasser, das das Baby im Mutterleib umgibt, kann auch zu KlumpfĂŒĂŸen fĂŒhren.
Klumpffuß ist nicht schmerzhaft und verursacht keine Probleme, bis das Kind anfĂ€ngt zu stehen und zu gehen. Das Kind könnte jedoch mit den folgenden Komplikationen konfrontiert werden, auch wenn die Erkrankung behandelt wird:

  • Die Bewegung ist möglicherweise etwas eingeschrĂ€nkt und nicht sehr schnell.
  • Die SchuhgrĂ¶ĂŸe des betroffenen Fußes kann kleiner sein als die des normalen Fußes.
  • Die Wadenmuskulatur im betroffenen Bein ist kleiner als das andere Bein.

KlumpfĂŒĂŸe können schwerwiegende Komplikationen verursachen, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden:

  • Die Wahrscheinlichkeit, an Arthritis zu erkranken, ist hoch, wenn der Klumpfuß nicht behandelt wird.
  • Durch die Verdrehung des Fußes kann das Kind möglicherweise nicht normal gehen, was seine Gehgeschwindigkeit beeinflusst.
  • Ein ungewöhnlicher Laufstil kann das Wachstum der Wadenmuskulatur einschrĂ€nken und große Wunden am Fuß verursachen.

Clubfoot-Behandlung

Die Behandlung der Erkrankung hĂ€ngt von der Beurteilung der Schwere der Situation durch den Arzt ab. Hier sind einige Abhilfemaßnahmen, die angenommen werden können:

1. Ponseti-Methode

Die gebrĂ€uchlichste Methode zur Behandlung von Klumpfuß bei Babys ist die Ponseti-Methode. Es beinhaltet das Dehnen und Gießen des betroffenen Fußes.

Bei dieser Methode bewegt der Arzt den Fuß in die richtige Position und bringt ihn in einen Wurf, um ihn zu fixieren. Diese Methode der Neupositionierung und Neufassung wird ein- bis zweimal pro Woche wiederholt und diese Übung wird mehrere Monate dauern. Am Ende dieses Prozesses fĂŒhrt der Arzt eine kleine Operation durch, um die Achillessehne zu stĂ€rken und zu verlĂ€ngern.

Sobald der Fuß neu ausgerichtet ist, benötigt Ihr Baby stĂ€ndige DehnĂŒbungen, spezielle Schuhe und HosentrĂ€ger, um den Fuß in der richtigen Position zu halten. Ihr Baby muss die Schuhe und Zahnspangen mindestens drei Monate uneingeschrĂ€nkt und nachts bis zu drei Jahre tragen.

Dieses Verfahren ist oftmals nicht erfolgreich, da die Klammern fĂŒr den erforderlichen Zeitraum nicht verwendet werden. Es ist wichtig, die Anweisungen Ihres Arztes zu befolgen, damit der Fuß nicht in seine ursprĂŒngliche Position zurĂŒckkehrt.

2. Französische Methode

Die französische Methode ist eine nicht chirurgische Methode zur Behandlung von KlumpfĂŒĂŸen, bei der der Fuß gedehnt, mobilisiert und verklebt wird, um den Bewegungsbereich des Fußes aufrechtzuerhalten und zu verbessern. Diese Methode wird auch als funktionale Methode oder physikalische Therapiemethode bezeichnet und ist nĂŒtzlich, wenn sie kurz nach der Geburt des Kindes durchgefĂŒhrt wird. Das Dehnen und Tapen wird mindestens drei Monate lang durchgefĂŒhrt, um die Dorsalflexion des Knöchels zu verbessern. Dorsalflexion ist der Winkel zwischen dem Fuß und dem Bein, wenn man auf den Fersen geht. Eine Achillessentomie, bei der die Achillessehne durchtrennt wird, ist erforderlich.

3. Chirurgie

Eine invasive Operation kann bei einem schweren Klumpfußzustand erforderlich sein, der nicht auf nichtoperative Behandlungen anspricht. WĂ€hrend der Operation werden die Sehnen des Beines verlĂ€ngert, damit sich der Fuß in eine bessere Position entspannt. Nach der Operation wird der betroffene Fuß zwei Monate lang gegossen, und das Kind muss nach der Operation mindestens ein Jahr eine StĂŒtze tragen. Dies geschieht, um zu verhindern, dass Klumpenfuß zurĂŒckkommt.

Selbst nachdem der KlumpfĂŒsse behandelt wurde, kann es nicht vollstĂ€ndig korrigiert werden. Die meisten Babys, die in einem frĂŒhen Stadium behandelt werden, wachsen jedoch mit normalen Schuhen auf und fĂŒhren ein normales und aktives Leben.

Wie kann Clubfoot verhindert werden?

Da die genaue Ursache fĂŒr KlumpfĂŒĂŸe nicht bekannt ist, ist es oft schwierig, dies zu verhindern. Das Klumpenrisiko kann minimiert werden, indem wĂ€hrend der Schwangerschaft nicht geraucht wird und der Konsum von Freizeitdrogen vermieden wird.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Wenn ein Baby mit Talipes equinovarus geboren wird, ist es wichtig, einen Spezialisten aufzusuchen, der den Zustand unmittelbar nach der Geburt des Babys behandeln kann. Der Spezialist wird mit Hilfe der Klumpffußradiologie die Schwere der Erkrankung und die Art der Behandlung feststellen, die sie verlangt. Nach der Geburt des Kindes wird die Operation am SchlĂ€gerfuß frĂŒher durchgefĂŒhrt. Je höher sind die Chancen, dass das Baby ein normales und aktives Leben fĂŒhren kann. Nichtoperative Behandlungen wie Ponseti und die französische Methode sind am wirksamsten, wenn sie unmittelbar nach der Geburt des Kindes begonnen werden.

Wenn der Zustand wĂ€hrend des vorgeburtlichen Ultraschalls selbst festgestellt wird, ist es am besten, unverzĂŒglich einen Spezialisten zu konsultieren, damit die Situation genau ĂŒberwacht werden kann und die Behandlung unmittelbar nach der Geburt des Babys beginnen kann.

Da der genaue Grund fĂŒr KlumpfĂŒĂŸe nicht bekannt ist, ist es nahezu unmöglich, das Auftreten dieser StĂ¶ĂŸe zu verhindern. In diesem Fall ist es am besten, sofort nach Feststellung des Zustands des Babys wachsam zu sein und einen Spezialisten zu konsultieren.

Obwohl der Klumpfuß nicht schmerzhaft ist, wird er das Baby in Zukunft davon abhalten, ein normales Leben zu fĂŒhren, und daher kann der Zustand nicht leichtfertig sein.

Zu beachten ist auch, dass auch nach der Behandlung der Erkrankung notwendige Vorsichtsmaßnahmen wie das Tragen von Spezialschuhen und -orthesen gemĂ€ĂŸ den Anweisungen des Arztes beachtet werden mĂŒssen, um sicherzustellen, dass die Erkrankung nicht wieder auftaucht.

Vorherige Artikel NĂ€chster Artikel

Empfehlungen MĂŒtter