Mit gekreuzten Beinen (Indian Style) während der Schwangerschaft sitzen - ist es sicher?

Inhalt:

In diesem Artikel

  • Sitzt im Schneidersitz sicher w√§hrend der Schwangerschaft
  • Wer sollte es vermeiden, w√§hrend der Schwangerschaft auf indische Art zu sitzen

Es ist wichtig, die Sitzhaltung richtig zu halten, um K√∂rperschmerzen w√§hrend der Schwangerschaft zu vermeiden. Das Sitzen mit gekreuzten Beinen erh√∂ht bekannterma√üen den Blutdruck und kann auch die Durchblutung st√∂ren und Krampfadern verursachen. Einige schwangere Frauen sollten mit gekreuzten Beinen sitzen. F√ľr viele Menschen ist es eine bevorzugte Gewohnheit, w√§hrend der Mahlzeiten mit gekreuzten Beinen zu sitzen. Eine gute Sitzhaltung verbessert die Muskelfunktion, die psychische Gesundheit, die Konzentration und den Blutfluss. Der wichtigste Grund ist, dass es beim Fortschreiten der Arbeit hilft. Werdende Damen sollten einen sitzenden Lebensstil vermeiden, indem sie sich h√§ufig strecken und spazieren gehen, und der Schwerpunkt sollte auf dem Sitzen liegen. Es kann davon ausgegangen werden, dass es sicher ist, im Schneidersitz zu sitzen, solange es sich w√§hrend der Schwangerschaft wohlf√ľhlt.

Sitzt im Schneidersitz sicher während der Schwangerschaft

Alle schwangeren Frauen streben eine gesunde Schwangerschaft an, indem sie sich um Angelegenheiten k√ľmmern, die Aufmerksamkeit erfordern. Wenn Sie mit gekreuzten Beinen sitzen, sollten schwangere Frauen sehr vorsichtig sein und diese Position vermeiden, da sie den Kopf des ungeborenen Kindes abflachen oder die Nabelschnur verheddern kann, wodurch sich das Baby im Mutterleib unwohl f√ľhlt. Trotz der Risiken, die mit einem Schneidersitz verbunden sind, kann nicht geleugnet werden, dass ‚ÄěTailor Sitting‚Äú das Becken √∂ffnet, das Baby sich frei bewegen l√§sst und die werdende Mutter auf die Wehen vorbereitet. Wenn man mit gekreuzten Beinen sitzt, kann sich das Baby auch f√ľr die Geburt in eine g√ľnstige Position bringen. Vor dem Hintergrund der Vorteile ziehen es einige Frauen vor, w√§hrend der Hausarbeit, bei religi√∂sen Zeremonien oder bei Yoga und Meditation bewusst so zu sitzen.

Wer sollte es vermeiden, während der Schwangerschaft auf indische Art zu sitzen

Trotz der vielf√§ltigen Vorteile des Schneidersitzes empfehlen Physiotherapeuten es nicht f√ľr schwangere Frauen. Im Folgenden werden die Gr√ľnde genannt, warum sie es vermeiden sollten, in der Schwangerschaft im indischen Stil zu sitzen:

  • Schwangere Frauen, die an Beckenschmerzschmerzen (PGP) leiden, sollten es vermeiden, im Schneidersitz zu sitzen.
  • Ein weiterer Grund ist die Symphysis pubis dysfunction (SPD), die dazu neigt, das Becken in eine asymmetrische Position zu bringen. Es verursacht eine ungleichm√§√üige Gewichtsverteilung auf den Beinen, was zu Belastung und Unbehagen f√ľhrt.
  • Wenn Sie l√§ngere Zeit mit gekreuzten Beinen sitzen, werden die Beine und Kn√∂chel so stark beansprucht, dass die Durchblutung eingeschr√§nkt wird und Schwellungen oder Krampfadern verursacht werden.
  • Manche Frauen leiden an R√ľckenbeschwerden, wenn sie stundenlang in irgendeiner Position sitzen, nicht nur mit den Beinen allein.

Der Artikel beweist zweifelsfrei, dass Körpermechanik während der Schwangerschaft geeignet sein sollte, um Beschwerden zu minimieren. Der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Körpermechanik ist eine gute Haltung. Indischer Stil ist sehr bequem, was die Durchblutung verbessert. Es streckt und maximiert die Flexibilität der Oberschenkelmuskulatur. Daher sind aufrechte Stellungen großartig, um das Baby zum Gebärmutterhals zu bringen.

Vorherige Artikel Nächster Artikel

Empfehlungen M√ľtter