4 häufige Breech-Baby-Geburtsfehler

Inhalt:

In diesem Artikel

  • Welche Rate von Breech-Babys hat Geburtsfehler?
  • M√∂gliche Geburtsfehler bei Breech-Babys
  • Wie verhindert man Breech-Geburtsfehler?

Die meisten Eltern stellen die Frage, ob Verschlussbabys Geburtsfehler haben, wenn ihr eigenes Baby vor der Entbindung in der Verschlussstellung sitzt. Die optimale Versorgung f√ľr ein Kind besteht darin, kopf√ľber aus der Scheide der Mutter zu treten, gefolgt vom Rest des K√∂rpers. Es gibt jedoch F√§lle, in denen das Baby so positioniert ist, dass seine F√ľ√üe in Richtung des Geburtskanals und nicht in Richtung des Kopfes zeigen. Dadurch tritt das Kind entweder mit den F√ľ√üen oder dem Ges√§√ü heraus. Dies birgt zahlreiche Risiken im Hinblick auf das √úberleben des Kindes, die auch zu zahlreichen Fehlern f√ľhren k√∂nnen.

Welche Rate von Breech-Babys hat Geburtsfehler?

Beim Versuch zu verstehen, wie viel Prozent der Gebärmutterbabys Geburtsfehler aufweisen, liegen viele statistische Daten vor, die auf die Wahrscheinlichkeit hinweisen, dass solche Babys nach der Entbindung angeborene Zustände haben. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch recht gering, da die Daten bei fast 93% der Säuglinge einen Geburtsfehler von Null aufweisen. Daher ist das Risiko möglicherweise geringer, es bestehen jedoch auch Anomalien.

Mögliche Geburtsfehler bei Breech-Babys

Die Ursachen von Fehlgeburtsfehlern k√∂nnen von der M√∂glichkeit der Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr vor der Geburt bis hin zu Sch√§den am K√∂rper abh√§ngen. Verschiedene Ursachen f√ľhren zu einer Reihe von Geburtsfehlern des Kindes, von denen einige die M√∂glichkeit haben, auch f√ľr das Neugeborene t√∂dlich zu sein. Einige der wichtigsten sind unten aufgef√ľhrt.

1. Eine Möglichkeit des Autismus

Autismus ist eine der Erkrankungen, die die gr√∂√üten Chancen haben, bei einem Kind entwickelt zu werden, das im Geburtsstillstand geboren ist. Diese St√∂rung ist ein Defekt im Gehirn des Kindes, der in der Regel zu zahlreichen Entwicklungsproblemen f√ľhrt, wenn die Kommunikation oder die sozialen Hinweise mit dem Heranwachsen des Kindes verstanden werden. Der Grund daf√ľr liegt w√§hrend des Geburtsvorgangs. Die Verschlussstellung des Kindes erh√∂ht die Wahrscheinlichkeit, dass die Nabelschnur zusammengedr√ľckt wird, wenn das Kind den Geburtskanal hinunterf√§hrt. In manchen F√§llen kann dies sogar dazu f√ľhren, dass auch ein Schnurvorfall auftritt. In diesem Fall wird die Sauerstoffzufuhr, die das Baby durch die Schnur erh√§lt, unterbrochen und bleibt w√§hrend des gesamten Geburtsvorgangs m√∂glicherweise auf diese Weise erhalten. Da das Gehirn stark von Sauerstoff abh√§ngig ist, kann jeder Zeitraum, in dem es m√∂glicherweise keinen Sauerstoff hat, seine Funktionsweise mit langfristigen Folgen beeintr√§chtigen.

2. Chancen des Down-Syndroms

Auch dies ist eine andere Bedingung, die das Verhalten des Kindes beeinflusst und zu Wachstumsverz√∂gerungen und einer angemessenen Entwicklung f√ľhrt, wie dies bei jedem anderen Menschen der Fall ist. Es ist noch ein schl√ľssiger Zusammenhang zwischen der Geburt des Verschlusses und der Erkrankung herzustellen, aber es gibt Chancen, die auf dasselbe schlie√üen lassen. Bei einem normalen Kind gibt es 23 Chromosomenpaare, die zusammen von den von Mutter und Vater erhaltenen Chromosomen gebildet werden. In bestimmten F√§llen kann ein Kind ein zus√§tzliches Chromosom haben, das nicht gepaart bleibt, was bekannterma√üen diesen Zustand verursacht. Bis heute scheint es keine Methodik zu geben, die das Down-Syndrom verhindern kann.

3. Probleme mit Chromosomen

Ein zus√§tzliches Chromosom als das √ľbliche 46 hat das Down-Syndrom des Kindes zur Folge. Es gibt jedoch zahlreiche andere Bedingungen, die ein Kind plagen k√∂nnen, wenn die chromosomale Struktur nicht so ist, wie sie sein sollte, oder wenn ihre Paarung falsch ist. Diese Anomalien in Chromosomen k√∂nnten auch auf die Verschlu√ügeburt zur√ľckzuf√ľhren sein. Einige Studien haben auch ein h√∂heres Risiko f√ľr Herzprobleme und eine Anf√§lligkeit f√ľr Herzkrankheiten bei Babys gezeigt, die durch die Geburt geboren wurden.

4. Strukturelle Fehlbildungen

Die Kopfposition hat auch Vorteile, da das geringste Risiko besteht, dass andere K√∂rperteile des Babys besch√§digt werden. Der Sch√§del kann dem anf√§nglichen Druck standhalten, w√§hrend sich andere K√∂rperteile m√∂glicherweise noch entwickeln. Eine solche Region ist das R√ľckenmark, das am Ende den h√∂chsten Druck aus√ľbt, wenn das Baby in einer Verschlussstellung geboren wird. Dies f√ľhrt zu einer h√∂heren Verformung des R√ľckenmarks, was zu weiteren Komplikationen beim Wachstum des Kindes oder sogar zu muskul√§ren Koordinationsproblemen f√ľhren kann.

Wie verhindert man Breech-Geburtsfehler?

Unabh√§ngig davon, ob das Kind in einer vollst√§ndigen Verschlussstellung oder einem offenen Verschluss geboren wird, k√∂nnen die Geburtsfehler des Babys durch eine einzige L√∂sung vermieden werden - die √Ąnderung der Position des Kindes vor der Geburt. Dies kann auf verschiedene Arten erfolgen.

1. Durchlaufen einer Breech Tilt

Dies ist ein k√∂rperlicher Vorgang, bei dem die Schwerkraft und Orientierung dazu neigen, das Baby dazu zu bewegen, seine Position zu √§ndern. Die Frau legt sich hin und st√ľtzt ihre H√ľften auf Kissen, die sie auf ein h√∂heres Niveau heben. Diese m√ľssen dann √ľber den Boden gehoben und wieder heruntergefahren werden. Wenn Sie diesen Vorgang fast dreimal t√§glich etwa 15 Minuten t√§glich durchf√ľhren, kann sich die Position des Babys √§ndern. Stellen Sie sicher, dass der Bauch nicht angespannt bleibt.

2. Affinity for Music verwenden

Durch Ihre Schwangerschaft haben Sie möglicherweise beobachtet, dass Ihr Kind auf ein bestimmtes Lied oder Tritte reagiert, wenn Sie eine bestimmte Melodie hören. Dies könnte zu Ihrem Vorteil genutzt werden, da das Baby diese Melodie jetzt sehr gut erkennen kann. Spielen Sie die Melodie auf Lautsprechern oder Kopfhörern ab und platzieren Sie sie nahe an Ihrem Bauch. Drehen Sie den Lautsprecher so, dass das Baby dazu neigt, sich in diese Richtung zu bewegen und seine Position zu ändern.

3. Das Baby physisch dr√ľcken

Wenn die meisten anderen Methoden versagen, beginnen √Ąrzte normalerweise auf diese Weise mit professionellen Methoden. Die Mutter bekommt Medikamente, die die Geb√§rmutter beruhigen und keine Kontraktionen ausl√∂sen. Danach beginnt ein professioneller Arzt, sich auf den Bauch zu dr√ľcken und versucht, das Baby sanft in die andere Richtung zu bewegen.

4. Chiropraktische Techniken

In bestimmten Fällen empfiehlt Ihr Arzt möglicherweise einen Chiropraktiker aufzusuchen. Sie neigen dazu, bestimmte Techniken zu haben, die bei schwangeren Frauen angewendet werden, um den Uterus zu beruhigen und eine Bewegung zu erzeugen, die das Baby dazu bewegt, sich von alleine zu bewegen.

Bei einem Verschlussbaby haben Geburtsfehler in den Beinen oder H√§nden oder psychische Zust√§nde eine h√∂here Wahrscheinlichkeit, im Vergleich zu anderen Babys aufzutreten. Es gibt jedoch keinen Grund zur Sorge, da die medizinische Wissenschaft ein Stadium zur Bek√§mpfung des Problems erreicht hat. Durch die fr√ľhzeitige Erkennung der Verschlussposition und die Durchf√ľhrung von Korrekturma√ünahmen k√∂nnen Sie eine sichere und gesunde Schwangerschaft und ein ausgereiftes, fehlerfreies Baby haben.

Vorherige Artikel Nächster Artikel

Empfehlungen M√ľtter