­čĄ░ KUHMILCH F├ťR BABYS - NUTZEN, NEBENWIRKUNGEN & MEHR - BABY(2019)

­čöŻBabys Kuhmilch geben­čöŻ

Inhalt:

In diesem Artikel

  • K├Ânnen wir einem Neugeborenen Kuhmilch geben?
  • Wann Kuhmilch einf├╝hren?
  • Wie man Kuhmilch dem Baby vorstellt?
  • Nutzen f├╝r die Gesundheit
  • Wie viel Milch braucht Ihr Kleinkind?
  • Nebenwirkungen von Kuhmilch
  • Was tun, wenn sich Ihr Baby weigert, Kuhmilch zu trinken?
  • Welche Art von Kuhmilch f├╝r Babys zu w├Ąhlen: Vollmilch oder fettarme Milch

Viele von uns haben gute Erinnerungen daran, dass sie von unseren M├╝ttern Kuhmilch bekamen, als wir jung waren. Dieses k├Âstliche und nahrhafte Getr├Ąnk wird Kindern oftmals mit Cornflakes, Haferflocken, Milchshakes und vielem mehr angeboten. Da das Verdauungssystem eines Babys jedoch nicht so entwickelt ist wie ein Zehnj├Ąhriger, fragt man sich, ob es das ideale Getr├Ąnk f├╝r ein Kind ist. Hier besprechen wir, ob Kuhmilch gut f├╝r Babys ist und wenn nicht, dann, wenn sie ihnen vorgestellt werden kann.

K├Ânnen wir einem Neugeborenen Kuhmilch geben?

Es wird aus verschiedenen Gr├╝nden nicht empfohlen, Kuhmilch an Neugeborene zu geben.

  • Erstens ist das Verdauungssystem eines Babys nicht ausreichend entwickelt, um mit der gro├čen Menge an Proteinen (wie Kasein und Molke) in Kuhmilch umgehen zu k├Ânnen.
  • Zweitens kann die fr├╝hzeitige Einf├╝hrung von Kuhmilch bei Ihrem Kind dazu f├╝hren, dass das System intolerant wird.
  • Schlie├člich kann Kuhmilch Ihr neugeborenes Eisen zu einem Mangel f├╝hren, da es die Eisenaufnahme in ihrem K├Ârper st├Ârt.

W├Ąhrend das F├╝ttern von Milch nicht empfohlen wird, gelten Milchprodukte wie Joghurt und K├Ąse f├╝r Babys unter einem Jahr noch als akzeptabel. Wir sollten jedoch davon Abstand nehmen, ihnen Kuhmilch unabh├Ąngig anzubieten. Dies liegt daran, dass die Menge an Natrium in der Kuhmilch viel h├Âher ist, als die Nieren eines Babys.

Wann Kuhmilch einf├╝hren?

Die meisten Eltern, die ihren Babys Milch zu F├╝ttern geben, m├Âchten unbedingt auf Kuhmilch ├╝bergehen. Dies liegt vor allem daran, dass Milchrezeptur teuer ist und ausschlie├člich f├╝r den Verzehr des Babys bestimmt ist. Andererseits wird Kuhmilch f├╝r die ganze Familie gekauft, was sie zu einer g├╝nstigen Alternative macht. Wenn das Baby keine famili├Ąre Laktoseintoleranz oder Milchallergie hat, kann es nach sechs Monaten in die Kuhmilch eingef├╝hrt werden. Es sollte jedoch nur ein Teil der Di├Ąt mit gekochten Feststoffen sein. Sie m├╝ssten noch bis zu einem Jahr warten, um Milch unabh├Ąngig anzubieten.

Denken Sie daran, dass Ihr Baby, wenn es bis zum ersten Geburtstag gestillt wird, die bestm├Âgliche N├Ąhrmilch erh├Ąlt! Muttermilch ist nicht nur ideal f├╝r S├Ąuglinge, sie enth├Ąlt auch die richtige N├Ąhrstoffmischung, die Ihr Kind f├╝r Wachstum und Entwicklung ben├Âtigt. Muttermilch hat auch einen h├Âheren Fettgehalt, der f├╝r das Wachstum Ihres Babys wichtig ist (Ja! H├Âher als Kuhmilch). Kuhmilch (die auch eine artspezifische Zusammensetzung ist) ist zuf├Ąllig die bequemste Quelle f├╝r Kalzium, Eiwei├č, Fette und Vitamin D. Zwar bietet sie keine Konkurrenz zu Muttermilch, sie bietet jedoch eine praktikable Alternative f├╝r M├╝tter, die ihr Kind entw├Âhnen m├Âchten Kind aus dem Stillen nach einem Jahr.

Wie man Kuhmilch dem Baby vorstellt?

Kuhmilch kann Babys nach dem ersten Geburtstag in kleinen Mengen verabreicht werden. Zu Beginn kann es mit Brust- oder Formelmilch gemischt werden, um dem Baby einen reibungslosen ├ťbergang zu erm├Âglichen. Sie k├Ânnen erw├Ągen, es in andere Nahrungsmittel ihrer Wahl einzuschleichen, um zu ├╝berpr├╝fen, ob sie es ohne Probleme verdauen k├Ânnen.

Sie k├Ânnen Kuhmilch mit Muttermilch im Verh├Ąltnis 1: 3 mischen. Dies bedeutet, dass die gemischte Milch aus einem Teil Kuhmilch und drei Teilen Muttermilch besteht. Sie k├Ânnen den Kuhmilchanteil schrittweise erh├Âhen und gleichzeitig den Anteil der Muttermilch reduzieren. Dem Kleinkind kann schlie├člich allein Kuhmilch angeboten werden. Idealerweise sollte es mindestens eine Stunde vor der F├╝tterung angeboten werden. Dies hilft ihnen, die richtige Ern├Ąhrung aus der Milch zu bekommen, ohne ihren Appetit f├╝r andere Lebensmittel zu beeintr├Ąchtigen.

Nutzen f├╝r die Gesundheit

Kuhmilch ist gut f├╝r Babys, da sie ├╝ber einen guten Kalziumanteil verf├╝gt, der f├╝r die Entwicklung starker Knochen, Z├Ąhne und f├╝r das Muskelwachstum von entscheidender Bedeutung ist. Es enth├Ąlt Vitamin D, das bei der Aufnahme von Kalzium im K├Ârper hilft.

Milch enth├Ąlt auch eine hohe Proteinmenge, die Ihrem Baby beim Wachsen hilft. Es enth├Ąlt auch Kohlenhydrate, die Ihrem Kind die Energie geben, die es den ganzen Tag ben├Âtigt. Ein Kind mit reichlich Kalzium hat st├Ąrkere Knochen, einen gesunden Blutdruck und ein gesundes Herz.

Wie viel Milch braucht Ihr Kleinkind?

Einem Einj├Ąhrigen k├Ânnen nach einer schrittweisen Einf├╝hrung t├Ąglich etwa 8 bis 12 Unzen Milch angeboten werden. Sie k├Ânnen auch ein entsprechendes Milchprodukt in Form von Joghurt oder K├Ąse anbieten. Einige Kinder m├Âgen diesen Geschmack m├Âgen und ziehen dies auch den normalen Mahlzeiten vor. Sie sollten jedoch die Aufnahme einschr├Ąnken, da dies den Appetit auf andere Feststoffe einschr├Ąnken k├Ânnte. Dies kann kontraproduktiv sein, da Ihr Kind keine ausgewogene Ern├Ąhrung hat.

Sie k├Ânnen auch in Betracht ziehen, Milch als Getr├Ąnk zwischen den Mahlzeiten anzubieten und nicht als Ersatz f├╝r die Mahlzeit selbst. Es ist wichtig zu wissen, dass Ihr Kleinkind das Glas Milch nicht wie bei den Flaschenf├╝tterungen abtropfen l├Ąsst. Das ist vollkommen in Ordnung. Die Aufnahme von Kuhmilch ist ein Nahrungserg├Ąnzungsmittel und ein optionales Getr├Ąnk. Dieselben N├Ąhrstoffe k├Ânnen auch aus verschiedenen anderen Nahrungsmitteln stammen.

Nebenwirkungen von Kuhmilch

Wie immer muss die Einf├╝hrung von Lebensmitteln f├╝r Ihr Baby der Drei-Tage-Regel folgen. ├ťberwachen Sie Ihr Kind genau, wenn Sie es mit neuen Lebensmitteln beginnen. Gleiches gilt auch f├╝r Kuhmilch.
Einige Babys k├Ânnen auch empfindlich auf die Milchaufnahme ihrer Mutter reagieren. Eine engmaschige ├ťberwachung von Symptomen wie allgemein unruhiges Verhalten, Durchfall, Erbrechen, unaufh├Ârliches Weinen, Bl├Ąhungen oder laute Eingeweide k├Ânnte darauf hinweisen.

Sie fragen sich vielleicht: Warum ist Kuhmilch f├╝r Babys schlecht? Kuhmilch enth├Ąlt eine h├Âhere Konzentration an Proteinen, Natrium, Kalzium und Vitamin D und belastet manchmal das Verdauungssystem von Babys. Sie m├╝ssen auf die folgenden Symptome achten, um sicherzustellen, dass Ihr Baby Kuhmilch gut verdauen kann.

1. Allergien: Hautausschl├Ąge, Atembeschwerden und Atemnot k├Ânnen eine Folge von Kuhmilchallergie bei S├Ąuglingen sein. Die Symptome k├Ânnen extremer sein, wie Verstopfung, Nesselsucht oder eine verstopfte / juckende Nase.

2. Laktoseintoleranz : Laktoseintoleranz kann sich bei der Einf├╝hrung von Kuhmilch als Erbrechen, Magen-Darm- oder Magenverstimmung und sogar Durchfall bei Babys zeigen.

Falls Ihr Baby eine Allergie gegen Kuhmilch zu haben scheint, sollten Sie Ihren Arzt nach Alternativen zu Kuhmilch wie Sojamilch fragen.

Was tun, wenn sich Ihr Baby weigert, Kuhmilch zu trinken?

Es gibt ein paar Tipps, die Ihrem Kind helfen k├Ânnen, Kuhmilch freiwilliger zu akzeptieren.

1. Versuchen Sie, die Milch vor dem Anbieten zu erw├Ąrmen. Die meiste Zeit lehnen Kleinkinder die Milch ab, da kalte Milch f├╝r sie ungew├Âhnlich ist. Eine leichte Temperatur├Ąnderung kann den Trick tun.

2. Wenn das Kind den Geschmack nicht zu m├Âgen scheint, k├Ânnen Sie es in Form von Milchshakes oder mit anderen Lebensmitteln wie M├╝sli, Haferbrei usw. mischen. Es kann auch helfen, die Milch interessanter zu gestalten, indem es nat├╝rliche Farben hinzuf├╝gt.

3. Machen Sie Milchtrinkspa├č f├╝r Ihr Kind! Erstellen Sie positive Assoziationen mit verbalen oder anderen Belohnungen f├╝r das Trinken von Milch.

4. Bieten Sie es in einer bunten Tasse oder mit einem Strohhalm an. Sie k├Ânnen sogar erw├Ągen, eine neue Tasse nur f├╝r diesen Zweck zu kaufen und sie als besondere Tasse zu deklarieren, damit das Kind sich darauf freut, etwas daraus zu trinken.

5. Als letzter Ausweg k├Ânnen Sie versuchen, die Milch zu vers├╝├čen. Es ist am besten, sich von dieser Praxis fernzuhalten, da es das Kind an den Geschmack gew├Âhnt. Sie k├Ânnen die nat├╝rliche S├╝├čung ausprobieren, indem Sie der Milch Fr├╝chte oder Trockenfr├╝chte hinzuf├╝gen.

Welche Art von Kuhmilch f├╝r Babys zu w├Ąhlen: Vollmilch oder fettarme Milch

Bis zu zwei Jahren m├╝ssen Kinder Vollmilch erhalten. Dies liegt daran, dass das Fett darin f├╝r ihr Wachstum wesentlich ist. Danach kann der ├ťbergang zu fettarmer oder normaler Milch erfolgen. Je nach Gewichtsbereich des Kindes kann eine intelligente Wahl getroffen werden. Wenn das Baby ├╝bergewichtig oder schwer ist, kann ihm von Anfang an fettarme Milch gegeben werden.

Obwohl Milch auf der ganzen Welt ein beliebtes Getr├Ąnk ist, kann es ├╝berraschend erscheinen, dass sie nicht f├╝r S├Ąuglinge empfohlen wird. Sobald die Altersgrenze von einem Jahr ├╝berschritten ist, kann auf Milch und Milchprodukte umgestellt werden.

Vorherige Artikel N├Ąchster Artikel

Empfehlungen M├╝tterÔÇ╝